Naturheilkundliche Verfahren

"medicus curat, natura sanat"

- der Arzt behandelt, die Natur heilt -


Naturheilkunde, ist die älteste Medizin überhaupt. Sie geht davon aus, dass wir Krankheiten vorbeugen, lindern oder heilen können dank dem Einsatz naturbelassener Mittel. Der Mensch wird als untrennbare Einheit von Körper, Seele und Geist wahrgenommen. Im menschlichen Organismus ist die Fähigkeit zur Selbstheilung angelegt, wobei die Eigenverantwortung jedes Menschen gefragt ist, in wie weit er diese Selbstheilung fördern resp. hemmen kann und möchte. Wichtig in der westlichen Naturheilkunde sind die 5 Säulen, wie sie Pfarrer Kneipp beschrieben hat:

 

Ernährung / Bewegung / Heilpflanzen / Wasseranwendungen / Lebensordnung

 

Naturheilkunde ist geeignet für grundsätzlich alle Beschwerden, ob chronisch oder akut, auch als Ergänzung zur klassischen Schulmedizin. Es existieren sehr viele Methoden, die unter dem Titel Naturheilkunde laufen. Ich persönlich gehe von einem biblisch ganzheitlichen Menschen- und Weltbild aus. So arbeite ich bewusst ohne kosmisch-energetische Methoden und solchen, welche fernöstliche oder schamanische Philosophien zur Grundlage haben. Selbstverständlich sind aber alle Menschen unabhängig von ihrer persönlichen Überzeugung oder Konfession in meiner Praxis herzlich willkommen.

 

Die Beratung erfolgt immer unter Berücksichtigung körperlicher, seelischer und sozialer Aspekte. Ich unterstütze Sie in Ihren Bemühungen zu einem ausgeglichenen, bewussten Lebensstil. Zusammen analysieren wir Ihre persönliche Situation nach ganzheitlichen Gesichtspunkten und finden gemeinsam individuelle Lösungen. Durch gezielte Anpassungen gewinnen Sie ein Plus an Lebensqualität.

 

Reiztherapien

Reiztherapien zählen zu den ältesten Therapieformen überhaupt. Bei dieser Behandlungsart finden verschiedene Methoden Anwendung, die aufgrund ihrer Reizwirkung das Immun-system aktivieren und gestörte Regulationsvorgänge im Körper wieder auszugleichen vermögen. Die wohl bekanntesten Therapien dieser Art sind jene, die mittels Wärme, Kälte, Licht oder Druck den Körper zu einer entsprechenden Reaktion (Reizbeantwortung) veranlassen.

 

Immunstimulation

Naturheilkundliche Massnahmen, die die Abwehr-Bewältigungsleistung gegen Stressoren optimieren, wurden früher „Abhärtung“ genannt (z.B. Bewegung- Hydrotherapie). Heute spricht man eher von Aktivierung des Immunsystems.

 

Substitutionstherapie

Zur der Substitutionstherapie wird z.B. die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), die Vitalstoff-Medizin und die Ernährungstherapie gezählt, da diese wie in der Schulmedizin einen Wirkstoff zuführen. Mit dem Unterschied, dass in der Naturheilkunde auf natur-belassene Stoffe in optimaler Qualität gesetzt wird.